EIGNUNG. TAKEOFF.

Die nächsten Schritte ins Cockpit

Danach absolvieren Sie ein zweistufiges Auswahlverfahren zur Feststellung Ihrer grundsätzlichen Berufseignung. Bei Berufspilotenausbildungen ist die Eignungsabklärung übrigens gesetzliche Bedingung.

Dabei sind wir in jedem Fall strenger, um Ihre Entscheidung zu unterstützen und auch entsprechend abzusichern. Es geht aber nicht nur um die Erreichung einer Quote, sondern um die Entwicklung eines Stärken-/Schwächen Profils mit einer Empfehlung.

Nach positiver Absolvierung sollten Sie einen Termin für ein medizinisches Tauglichkeitszeugnis bei einem Aeromedical Center vereinbaren.

MEDICAL. TAKEOFF.

Die nächsten Schritte ins Cockpit

Nach positiver Absolvierung sollten Sie einen Termin für ein medizinisches Tauglichkeitszeugnis bei einem Aeromedical Center vereinbaren. Für Berufspilotenlizenzen ist ein Medical Class 1 erforderlich, alle anderen Lizenzen kommen mit einem Medical Class 2 aus. Class 1 Medicals können ausschließlich von einem Aeromedical Center (AMC) ausgestellt werden. Class 2 Medicals können durch fliegerärztliche Sachverständige (AME) ausgestellt werden. EASA Medicals können unabhängig vom Ausbildungsland gemacht werden.

Medizinische ANFORDERUNGEN.

Welches Medical für welchen Zweck?

Ganz grundsätzlich benötigen Sie für jede berufliche Nutzung Ihrer Pilotenlizenz (ATPL, CPL) ein Medical Class 1. Alle anderen Lizenzen kommen mit einem Medical Class 2 aus.

Die Erstuntersuchung für ein Medical Class 1 nach Part-FCL muss zwingend bei einem sogenannten Aeromedical Center (AMC) durchgeführt werden und ist danach 1 Jahr ab Ausstellung gültig. Das Medical Class 2 können Sie bei einem sogenannten Aeromedical Examiner (Fliegerarzt, AME) durchführen. Diese Kategorie ist grundsätzlich – abhängig von Ihrem Alter mehrere Jahre gültig. Nach der Erteilung des Medicals Class 1 können Sie die jährliche Verlängerungsuntersuchung ebenfalls bei einem AME erledigen.

Insbesondere die Erstuntersuchung konzentriert sich auf die Sehfähigkeit, Ihren Kreislauf und den allgemeinen Gesundheitszustand. Dennoch muss Ihr Gesundheitszustand keinesfalls auf Astronautenniveau sein, um ein entsprechendes Medical zu erlangen. Für die erste Erteilung eines Class 1 Medicals darf zum Beispiel Ihre Sehfähigkeit +5/-6 Dioptrien (korrigiert mit Sehhilfe) betragen.

FINANZIERUNG. TAKEOFF.

Die nächsten Schritte ins Cockpit

Parallel wäre es neben den oben angeführten Schritten wichtig, wenn Sie sich bereits vorzeitig um die Finanzierung Ihrer Ausbildung kümmern um Verzögerungen zu vermeiden.
Im letzten Schritt freuen wir uns, Sie in einem unserer nächsten Lehrgänge als Cadet begrüßen zu dürfen.
Während der Ausbildung begleiten wir Sie über unser selbst entwickeltes ALOne (web-basierte Software) in ständiger Evaluation Ihrer Leistung (kompetenzbasiert) und können Sie so auch nach dem Ausbildungsende bestmöglich für künftige Arbeitgeber empfehlen und vermitteln.

Die gesamte AIRLINK FlightTraining Crew begleitet und unterstützt Sie bei den einzelnen Schritten in Ihre berufliche Zukunft. Auch über das Ende der Ausbildung hinaus. INFORMATION

KURSABLAUF.

Ihren modularen Ausbildungslehrgang können Sie jederzeit – ganz nach Ihren Wünschen – beginnen. Das ist deshalb möglich, weil unser Lernmaterialpartner sehr gute Computer Based Trainings anbietet und die Präsenzphasen im Classroom dann entsprechend flexibel gestaltet werden können.

ATPL Lehrgänge (integrated oder modular) werden bei AIRLINK FLIGHT TRAINING aus Teambuilding- und Koordinationsgründen zu fixierten Terminen angeboten – so ist eine effiziente, qualitativ hochwertige und sichere Ausbildung zum Linienpiloten zu gewährleisten.

AFT ATPL integrated ab-initio. HIGHSPEED

Von 0 auf Airlinepilot in 12 – 15 Monaten. Sie haben ein Ziel und einen Berufswunsch: Linienpilot. Sie verfolgen dieses Ziel direkt ohne Umsteigen und ohne Umwege. Sie möchten sich von Ihren Mitbewerbern um einen Cockpitarbeitsplatz durch zusätzliche Instrumentenflugerfahrung abheben. Sie können sich voll auf Ihre Ausbildung konzentrieren und diese schnell, effizient und qualitativ hochwertig abschließen – inklusive Multi-Crew-Training im Jet-Simulator.

DURATION AIRTIME CLASSTIME IFR TIME
12-15 MONTHS 195 HOURS MIN 300 HOURS MIN 115 HOURS MIN
VFR TIME ME TIME INSTRUCTOR
80 HOURS MIN 20 HOURS MIN 104 HOURS MIN

CLEARED FOR TAKEOFF.

CHECK IN FOR INFO

AFT ATPL modular ab-initio. MEDIUMSPEED

Berufsbegleitender modularer ATPL.

Von 0 auf Airlinepilot in 18 – 24 Monaten. Sie haben ein Ziel und einen Berufswunsch: Linienpilot. Sie verfolgen dieses Ziel direkt und ohne Umwege. Der einzige Kompromiss den Sie eingehen ist, dass Sie die Ausbildung berufsbegleitend absolvieren. Sie schließen Ihre Ausbildung effizient und qualitativ hochwertig im Durchlauf durch die einzelnen Module von PPL über Instrument Rating und ATPL Theorie bis zum CPL ab.

DURATION AIRTIME CLASSTIME IFR TIME
18-24 MONTHS 200 HOURS MIN 98 HOURS MIN 55 HOURS MIN
VFR TIME ME TIME INSTRUCTOR
156 HOURS MIN 11 HOURS MIN 111 HOURS MIN

CLEARED FOR TAKEOFF.

CHECK IN FOR INFO

MULTI CREW COORDINATION. MCC

Für eine Bewerbung als Ready-Entry und zum Erwerb eines initial Type-Ratings ist eine Multi Crew Ausbildung unbedingt erforderlich. Bei AIRLINK FlightTraining wird das MCC von einem aktiven Kapitän auf Boeing 777 in Theorie und Praxis nach höchsten Standards durchgeführt. Captain Wolf-Karim Neumayer begleitet Sie durch diesen Lehrgang auf dem AFT FNPT II MCC auf einer generischen Citation 2 und spornt Sie zu Höchstleistungen an.

DURATION AIRTIME CLASSTIME IFR TIME
2 – 4 WEEKS 20 HOURS 25 HOURS 20 HOURS
VFR TIME ME TIME MP TIME INSTRUCTOR
0 HOURS MIN 20 HOURS 20 HOURS

CLEARED FOR TAKEOFF.

CHECK IN FOR INFO